Spielbericht wB Jugend

Mit ihrer besten Saisonleistung gewinnt die weibl. B-Jgd. das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn HSV Vechelde-Woltorf mit 30:24 (13:11) und holten sich die Tabellenführung zurück. Die Abwehr stand von Beginn an stabil, im Angriff nutzen wir unsere Torchancen konsequent und so lagen wir nach 5 Minuten bereits 4:0 in Führung. Doch die Gäste gaben zu keiner Zeit auf und so entwickelte sich ein hochklassiges, spannendes und trotdem faires Spiel.Nach der Pause kam der HSV noch einmal auf und konnte kurzzeitig sogar in Führung gehen.Aber die Mädels hatten ihre Nerven im Griff, kämpften sich wieder ins Spiel und übernahmen nach 10 Minuten wieder die Führung, die sie anschließend Tor um Tor ausbauten. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei den Schiedsrichtern Nils und Maximilian bedanken, die kurzfristig eingesprungen sind weil keine Schiedsrichter angesetzt waren und das Spiel souverän leiteten.Es spielten: Lea, Liz, Malin, Svenja, Sophie, Beatriz, Maike, Meike, Paulina, Beatriz, Sarah und Benita

Am vergangenen Mittwoch gewann die weibl. B-Jgd. ihr Heimspiel gegen die SG Adenstedt souverän mit 23:17 (13:7).Nachdem wir das Hinspiel in Adenstedt unglücklich verloren hatten, wollten wir uns im Rückspiel revanchieren.Dementsprechend motiviert ging die Abwehr von Beginn an konzentriert zur Sache und ließ in der Anfangsphase kaum gegnerische Torgelegenheiten zu.Auch die Abläufe im Angriff funktionierten und so konnten wir uns bereits nach 10 Minuten mit 5 Toren absetzen.Im weiteren Verlauf kontrollierten wir das Spiel und behaupteten den Vorsprung. Nach der Pause nutzten wir die Gelegenheit die Aufstellung zu variieren und konnten zur Mitte der zweiten Halbzeit den Vorsprung sogar kurzzeitig auf 8 Tore ausbauen.Es spielten: Lea, Liz, Malin, Svenja, Sophie, Beatriz, Maike, Meike, Vanessa, Beatriz, Sarah und Benita

Spielbericht wB-Jugend

Die weibl. B-Jgd. gewinnt nach anfänglichen Schwierigkeiten ihr Heimspiel gegen die HSG Laatzen-Rehten mit 25:18 (13:11).
Wir waren anfangs in der Abwehr nicht konsequent genug, leisteten uns im Angriff zu viele unnötige Ballverluste und lagen nach 15min mit 2 Toren in Rückstand.
Zum Ende der ersten Halbzeit kamen wir dann endlich in Fahrt, drehten das Spiel und gingen mit 13:11 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff kontrollierten wir das Spiel dann besser und bauten unsere Führung Tor um Tor weiter aus.
Es spielten: Lea, Benita, Malin, Liz, Beatriz, Meike, Maike, Sophie, Sarah, Enny und Svenja

Spielbericht Web-Jugend

Die weibl. B-Jgd. gewinnt auswärts bei der JSG Duderstadt-Landolfshausen nach anfänglichen Schwierigkeiten noch deutlich mit 28:20 (12:11).
In der ersten Halbzeit gerieten wir zunächst in Rückstand, bekamen unser Abwehrzentrum nicht dicht und schlossen unsere Angriffe oftmals zu überhastet ab.
Aber wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen, blieben dran und gingen fünf Minuten vor der Pause erstmals in Führung.
Mit einer neu eingestellten Abwehr ließen wir dann in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit keine Gegentreffer zu, erzielten 7 Tore in Folge und zogen damit auf 19:11 davon. Von da an kontrollierten wir das Spiel und verteidigten die 8-Tore-Führung bis zum Abpfiff.
Es spielten: Lea, Liz, Benita, Sarah, Meike, Sophie, Vanessa, Svenja, Enny und Beatriz. Malin unterstützte verletzt von der Bank.

Spielbericht wB

Die weibliche B-Jgd. startet gut in das neue Jahr und gewinnt ihr Heimspiel gegen den Hannoverscher SC deutlich mit 35:19 (19:12).
Wir kamen gleich gut ins Spiel und spielten uns in den ersten 5 Minuten aus einer sicheren Abwehr einen 3-Tore-Vorsprung heraus.
In einer kurzen Schwächephase ließen wir den HSC nach 10min noch einmal auf 8:7 verkürzen, bevor wir das Spiel mit 6 Toren in Folge endgültig in den Griff bekamen und mit 19:12 in die Pause gingen. Mit Wiederanpfiff legten wir gleich noch einmal 8 Tore in Folge nach und entschieden das Spiel damit frühzeitig.
Es spielten: Lea, Malin, Liz, Benita, Beatriz, Sarah, Svenja, Meike, Enny, Vanessa und Anna

Spielbericht wB-Jugend

Die weibl. B-Jgd. gewinnt ihr Heimspiel gegen die HSG Nord Edemissen nach starker kämpferischer Leistung verdient mit 27:24 (16:12).
Wir gingen in der ersten Halbzeit zunächst in Führung, konnten uns aber erst kurz vor der Pause etwas absetzen und einen 4 Tore Vorsprung herausspielen.
In der zweiten Halbzeit konnten wir die HSG Nord mit guter Abwehrleistung zunächst auf Abstand halten, bevor wir in der Schlussphase kurzzeitig etwas nachließen und den Gegner noch einmal auf zwei Tore herankommen ließen.
Aber wir behielten in den letzten Minuten die Nerven, mobilisierten die letzten Kräfte und erkämpften uns mit lautstarker Unterstützung unserer Zuschauer den verdienten Sieg.
Es spielten: Lea, Malin, Liz, Beatriz, Meike, Maike, Benita, Svenja und Sophie, sowie Anna, Paulina und Finja aus der wC1

Spielbericht wB-Jugend

Die weibl. B-Jgd. verteidigt mit einem knappen 23:22 (11:10) Sieg beim Verfolger HSV Vechelde-Woltorf die Tabellenführung.
In einem hochklassigen und hochspannenden Spiel erwischten wir den besseren Start und lagen bereits nach 4 Minuten mit 4:0 in Führung.
Aber der HSV reagierte, stellte seine Abwehr um und glich nach 10 Minuten das Spiel wieder aus.
Nach der Pause konnten wir uns zunächst eine 2-Tore-Führung herausspielen, bevor wir uns Mitte der 2. Halbzeit eine Schwächephase leisteten und mit 2 Toren in Rückstand gerieten. Aber die Mädels bewiesen Moral, mobilisierten die letzten Kräfte und drehten das Spiel in der Endphasen noch einmal.
Es spielten: Lea, Liz, Malin, Meike, Maike, Svenja, Benita, Beatriz, Sophie und Anna

Spielbericht wB Jugend

Die weibl. B-Jgd. setzt sich mit mühevollem 25:17 (12:7) Pflichtsieg bei der HSG Laatzen-Rethen an die Tabellenspitze.
Schon nach 8 Minuten hatten wir uns einen 5-Tore-Vorsprung herausgespielt und eigentlich lief alles nach Plan.
Aber irgendwie war heute der Wurm drin. Wir agierten zeitweise zu nervös und so gingen im Angriff viele Bälle unnötig verloren.
In der zweiten Halbzeit schlichen sich dann auch noch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr ein.
Da wir aber Zwischendurch auch immer wieder geniale Momente hatten, konnten wir die Führung 5 Minuten vor Abpfiff sogar bis auf 11 Tore ausbauen.
Es spielten: Lea, Malin, Liz, Meike, Maike, Sophie, Benita, Svenja und Beatriz sowie Vanessa und Anna aus der wC1.

Spielbericht wB-Jugend

Die weibl. B-Jgd. gewinnt ihr Heimspiel gegen den „Angstgegner“ SG VfL Wittingen/Stöcken überraschend deutlich mit 29:17 (16:7).
Nachdem wir in der Oberligarelegation gegen die SG zweimal unterlagen, wollten wir heute unbedingt gewinnen.
Die Mädels waren von Beginn an voll konzentriert, übernahmen sofort das Kommando und spielten sich gleich in den ersten 10 Minuten aus einer sicheren Deckung eine 3-Tore-Führung heraus. Zum Ende der ersten Halbzeit hatten wir dann die größeren Reserven und konnten den Vorsprung auf 9 Tore erweitern.
Wir kamen voll motiviert aus der Pause, ließen nicht nach und bauten unsere Führung im Verlauf der zweiten Halbzeit kontinuierlich weiter aus.
Es spielten: Benita, Lea, Malin, Meike, Maike, Sophie, Liz und Beatriz, sowie Anna und Vanessa aus der wC1

Spielbericht wb

Die weibl. B-Jgd. gewinnt ihr Heimspiel gegen die JSG Duderstadt – Landolfshausen souverän mit 32:19 (16:10).
Mit starker Abwehrarbeit bekamen wir das Spiel von Begin an gut in den Griff und gingen gleich in Führung.
Aber aufgrund einiger unnötiger Ballverluste im Angriff konnten wir uns erst zur Pause mit 16:10 deutlich absetzen.
Nach Wiederanpfiff konnten wir die Gegnerinnen auf Distanz halten und nutzen die Gelegenheit, die Aufstellung zu variieren.
Ab Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir das Tempo noch einmal anziehen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen.
Es spielten: Lea, Malin, Liz, Meike, Maike, Sarah S., Natalie, Svenja, Sophie, Beatriz, Benita und Josi sowie Vanessa uns Anna aus der wC1.

Spielbericht wB Jugend

Die weibl. B-Jgd. verliert ersatzgeschwächt bei der SG Adenstedt mit 21:24 (8:9).
Zu Beginn lief noch alles nach Plan und wir konnten uns bis Mitte der ersten Halbzeit eine 3 Tore Führung herausspielen.
Aber leider fehlten uns heute auf den zentralen Positionen die Alternativen und so konnte sich der Gegner mit der Zeit immer besser auf uns einstellen und zur Pause das Spiel drehen. Nach Wiederanpfiff konnten wir zwar noch einmal ausgleichen, aber mit zunehmender Spieldauer schwanden Kraft und Konzentration, so dass wir trotz guter kämpferischer Einstellung immer weiter in Rückstand gerieten.
Es spielten: Lea, Liz, Meike, Sarah S., Natalie, Sophie, Maike, Beatriz, Josi und Benita