Regionsmeister weibliche B-Jugend Saison 2017/18

Ihre erfolgreiche Saison krönte die Mannschaft der weiblichen B-Jugend der JSG Allertal am Sonntag, 06.05. 2018 beim Final-Four Turnier in Salzgitter-Liebenburg. Nachdem die Mädels bereits am vorletzten Spieltag der Saison die Staffelmeisterschaft feiern konnten, fuhren sie frohen Mutes zum Sahnehäubchen der Saison. Hier spielten im Modus Jeder gegen Jeden die beiden Meister der Staffel Süd gegen den Meister und den zweiten der Staffel Nord. In einem spannenden Turnier wurde zunächst der Gastgeber HSG Liebenburg-Salzgitter mit 13:9 besiegt. Im zweiten Spiel folgte der zweite der eigenen Staffel, die HG Elm. Nachdem der Start komplett verschlafen wurde, Zwischenstand 1:5, zeigte die JSG wieder eine sehr starke und konzentrierte Leistung und schon zur Hälfte führten die Mädels mit zwei Toren. Das Spiel wurde letztendlich mit 16:9 gewonnen. Nach einem langen Tag bei strahlendem Sonnenschein, welcher allerdings nur durch die Fenster der Halle zu genießen war, kam es zum Duell mit dem Meister der Staffel Süd, der JSMG Lafferde/Adenstedt. Hier zeigte sich die JSG von Beginn an hellwach. So fiel der Sieg mit 13:4 sehr hoch aus. Wie bereits während der gesamten Saison konnte sich die JSG auf ihre starke Abwehr und die herausragende Torhüterin verlassen. Das war mit Sicherheit der Schlüssel zur Meisterschaft.

Unterstützt wurde die aktuelle B-Jugend, wie schon die gesamte Saison wenn Personalnot herrschte, von der zukünftigen B Jugend.

 

Der JSG-Vorstand wünscht den Spielerinnen nun alles Gute für die neue Saison und dankt dem Trainer Daniel Heers für sein großes Engagement.

Sieger der Regionsoberliga A-Jugend Saison 17/18

Das letzte Spiel der A-Jugend Mädels war nur noch eine Formsache, denn die Meisterschaft stand schon fest. Aber der Gegner PSG 04 Peine am Samstag war ein toller Gastgeber und gratulierte den Mädels mit je einer Rose zur Meisterschaft. Danke! Wir wollen uns gern anschließen und gratulieren der Mannschaft zum tollen Erfolg! Allen Mädels, die uns nach dem Abitur nun (hoffentlich nur vorübergehend) verlassen, wünschen wir alles Gute und vielleicht bleiben sie ja dem Handball treu.