Beachhandball Landesmeisterschaft

Die weibl. B-Jgd. gewann am Sonntag trotz großer Hitze und reduziertem Kader die Landesmeisterschaft im Beachhandball des Handballverbandes Sachsen-Anhalt.
Obwohl die Hälfte des Kaders ausgefallen war und ein Hitzerekord von 37° C erwartet wurde, entschloss sich die Mannschaft die Herausforderung am Barleber See , Magdeburg, anzunehmen. Glücklicherweise erklärten sich 3 Spielerinnen der weibl. C-Jgd., die sich am Vormittag auf diesem Turnier den dritten Platz erkämpft hatten, bereit uns zu unterstützen.
Die vier Spiele der Vorrunde konnten wir jeweils mit 2:0 Sätzen für uns entscheiden.
In den Pausen zwischen den Spielen kühlten wir uns unter den Strandduschen ab und zogen uns in den Schatten zurück.
Auch das Halbfinale gewannen wir souverän mit 2:0. Im anschließenden Finale mussten wir dann noch einmal gegen den HSV Warberg/Lelm antreten, gegen den wir in er Vorrunde nur knapp gewonnen hatten. In einem hochklassigen Finale, in dem beide Mannschaften nach einem anstrengenden Tag noch einmal alle Reserven mobilisierten, ging der erste Satz knapp mit 9:10 verloren. Wir rappelten uns aber noch einmal auf und gewannen den zweiten Satz, so dass die Entscheidung im Shoot-Out fallen musste. Hier legte der HSV zweimal mit Pirouetten vor, die wir aber jeweils ausgleichen konnten. Im entscheidenden 3. Penalty stachen dann unsere Joker aus der weibl. C-Jgd. Während Anna den letzten Versuch des HSV halten konnte, verwandelte Kim im Gegenzug ihren Penalty zum Sieg.
Mit diesem unerwartet positiven Ergebnis ging es erschöpft und zufrieden zurück nach hause.
Es spielten, kämpften und schwitzten: Lea, Malin, Svenja, Sarah P., Natalie, Meike sowie Kim, Josi und Anna aus der wC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.